Verkehrsunfall BAB A3

 

 

Am 16.10.2020 wurden wir um 21:36 Uhr zu einem Einsatz auf die A3 Wertheim Fahrtrichtung Würzburg alarmiert. Gemeldet wurde, dass ein PKW qualmt und Öl verliert. Vor Ort angekommen sicherten wir die Unfallstelle ab und die Fahrbahn wurde  gereinigt. Ebenso kam unser VSA zum Einsatz. Es stellte sich schnell heraus, dass eine verunfallte Person vermisst wird. Deshalb wurde der Suchhubschrauber „Edelweiß“ und die Hundestaffel der Polizei nachalarmiert. Die Polizei leitete auch eine Vollsperrung der Autobahn ein, damit Rettungskräfte entgegen der Fahrtrichtung auffahren konnten, da sich ein Rückstau bis zur Anschlußstelle Bettingen ansammelte. Nach ca. zwei Stunden wurde die Person schließlich im Nachbarort gefunden. Mitalarmiert wurden neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch noch die Feuerwehren aus Wüstenzell und Wertheim.

Verkehrsunfall BAB A3

Um 21:19 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall – eine Person eingeklemmt“ auf die Autobahn A3 in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert.

Vor Ort stellt sich heraus, dass keine Person eingeklemmt war. Da die Einsatzstelle noch auf badenwürtembergischer Seite war übernahm freundlicherweise die Feuerwehr Wertheim die Einsatzstelle und wartete bis die verunfallten PKW vom Abschleppdienst abgeholt wurden.

 

https://www.feuerwehr-wertheim.de/page.php?modul=HTMLPages&pid=2502

Verkehrsunfall BAB A3

Kurz vor der Abfahrt Helmstadt in Fahrtrichtung Würzburg kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei PKW und einem LKW.

Auf allen drei Fahrbahnen waren Fahrzeugteile verstreut und aus den beiden PKW sind Betriebsstoffe ausgelaufen.

Flammen aus PKW

Wir wurden zu einem PKW Brand alarmiert. Der betroffene PKW wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Es hatte vermutlich der Auspuff gebrannt, aber das Feuer war schon aus und somit kein eingreifen von unserer Seite erforderlich.

Verkehrsunfall A3

Zusammen mit den Feuerwehren aus Holzkirchhausen und Bettingen wurden wir auf die Autobahn A3 alarmiert.

Das Einsatzstichwort lautete THL 1 – VU mit PKW

Vor Ort mussten wir von zwei PKW die auslaufenden Betriebsstoffe binden. Der erste PKW verlor aus bislang unbekanntem Grund den linken Hinterreifen und kam daraufhin ins Schleudern und prallte gegen die rechte Betonleitwand.

Mit dem Reifen kollidierte dann ein weiterer PKW, sodass er ebenfalls nicht mehr fahrbereit auf dem Standstreifen zum halten kam.

Ein LKW wurden durch den Reifen auch leicht beschädigt, konnte seine Fahrt aber fortsetzen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.